Frauen Union Nordbaden

Bezirksvorstand

Herzlichen Dank Annette Widmann-Mauz

Stabwechsel bei der Frauen Union Baden-Württemberg

23.09.2015 (Alexandra T. Baur)

FU Pforzheim/Enzkreis und die neue Landesvorsitzende Dr. Inge Gräßle (6.v.l.)

Am 19. September 2015 waren über 160 Delegierte der Frauen Union Baden-Württemberg zu Gast in der Goldstadt Pforzheim. Dr. Ingeborg Gräßle (Bild: 5.v.r.) wurde an diesem Tag mit einer überwältigenden Mehrheit zur Nachfolge von Annette Widmann-Mauz gewählt. Die 54-jährige Europaabgeordnete aus Heidenheim betont, dass es in der Tradition von Widmann-Mauz kämpferisch weitergehen wird und die CDU nur gemeinsam mit den Frauen die Landtagswahl am 13. März gewinnen kann.

Bezirksdelegiertentag der Frauen Union Nordbaden

13.06.2015

"Glaube ja - Fanatismus nein", so lautet der Titel des Positionspapiers der Frauen Union Nordbaden, das auf dem Bezirksdelegiertentag und auch danach zu einer intensiven Diskussion zum Thema Islamismus angeregt hat. Die Schreckensnachrichten mit islamistischem Hintergrund sind ständig in den Nachrichten. Deshalb wollten wir ganz bewusst unser Augenmerk auf dieses aktuelle Thema beim Bezirksdelegiertentag der Frauen Union richten, der am 13. Juni 2015 in Ubstadt-Weiher stattfand. 

Rote Pfeife gegen sexualisierte Gewalt

19.02.2016

Mit einer Trillerpfeife zeigen die nordbadischen Kreisverbände der Frauen Union (FU) sexualisierter Gewalt gegen Frauen die rote Karte. Über 400 Exemplare des lautstarken Schiedsrichterutensils wird die FU in den kommenden Wochen in Städten und Gemeinden an die Frau bringen; als Symbol, aber auch als handlicher Nothelfer für den Fall, dass Frauen in bedrängter Lage auf sich aufmerksam machen müssen.

FU-Bezirksvorsitzende Katrin Schütz MdL erklärt hierzu: „Die Trillerpfeife soll versinnbildlichen, dass wir Übergriffe gegen Frauen, gleich welcher Art und egal, von wem sie begangen werden, nicht dulden. Wer gegen diese Spielregel verstößt, stellt sich selbst ins gesellschaftliche Abseits, aus dem er zurückgepfiffen werden muss. Gewalt gegen Frauen ist ein inakzeptables Foul. Deswegen verteilen wir rote Trillerpfeifen. Sie symbolisieren gleichzeitig die rote Karte. Aber im Gegensatz zu einer Karte kann man eine Trillerpfeife nicht nur sehen, sondern auch hören. Wir wollen Frauen ganz bewusst etwas an die Hand geben, das nicht nur symbolischen Wert besitzt, sondern für sie auch von praktischem Nutzen ist. Eine Trillerpfeife ist klein und leicht und laut genug, um im Fall eines Übergriffs Angreifer in die Flucht schlagen oder Hilfe herbeirufen zu können.“

FU Mannheim: Zu Gast bei der Malteser Migranten Medizin

21.02.2016 (Gabriele Fleck) 

FU Mannheim bei der Malteser Medizin 

Für Menschen ohne Krankenversicherung oder ohne gültigen Aufenthaltsstatus sichert die Malteser Migranten Medizin die medizinische Versorgung vor Ort. Ärzte zahlreicher Fachrichtungen, so z.B. Internisten, Gynäkologen, Kinderärzte, Allgemeinmediziner, stehen ehrenamtlich für Erstuntersuchungen, aber auch für die Notfallversorgung bei Verletzungen, plötzlichen Erkrankungen und bei Schwangerschaft mit ihrem Fachwissen schnell und unbürokratisch bereit – auch anonym.

Valentinsaktion FU Karlsruhe-Stadt

Charming-Offensive der FU mit Bettina Meier-Augenstein MdL und Katrin Schütz MdL zum Valentinstag!

 

Valentinsaktion FU Karlsruhe-Stadt

Anlässlich des Valentinstags am 14. Februar 2016 hat die FU zur Unterstützung der beiden Landtagskandidatinnen Bettina Meier-Augenstein MdL und Katrin Schütz MdL auf dem Ludwigsplatz 300  orangefarbene Rosen an die Bürgerinnen verteilt. Unsere beiden Landtagskandidatinnen konnten zahlreiche Gespräche führen und haben tatkräftig Rosen ausgegeben.

Unterstützt von zahlreichen Helferinnen und Helfern hat´s trotz Kälte Spaß gemacht!